Neubau der B 90n zwischen der AS Stadtilm/Nahwinden

Die zweispurige Bundesstraße B 90n schafft mit der bestandsnahen Erweiterung der L 1048 zwischen Nahwinden und Rudolstadt eine Verbindung über die A 71 zum Wirtschaftsraum Saalfeld/Rudolstadt/Bad Blankenburg und an die Landeshauptstadt Erfurt.

[VKE 5361] und [VKE 5362]


AUSFÜHRUNGSZEITRAUM: 07/2013 bis 06/2016


Eingesetzte Messverfahren
  • geometrische Vertikalverschiebungsmessung (VVM GN) mit Standardabweichung </= 0,3 mm je km Doppelnivellement
  • Richtungs- und Streckenmessung (RSM) mit Standardabweichung Zenitwinkel </= 0,15 mgon und Horizontalwinkel </= 0,15 mgon (jeweils einmal in zwei Fernrohrlagen gemessen) sowie Standardabweichung Distanzmessung </= 1,0 mm + 1,0 ppm (aus Hin- und Rückmessung)
  • Terrestrische Messungen zur Lage- und Höhenbestimmung des Grundlagennetzes mit Standardabweichung Zenitwinkel </= 0,15 mgon und Horizontalwinkel </= 0,15 mgon (jeweils einmal in zwei Fernrohrlagen gemessen) sowie Standardabweichung Distanzmessung </= 1,0 mm + 1,0 ppm (aus Hin- und Rückmessung)
  • Satelliten-geodätische Messungen (GPS) Messungen zur Lagebestimmung des Grundlagennetzes