4. Ingenieur­vermessung

Fachwissen, Genauigkeit und Verlässlichkeit unserer Ingenieure und Techniker sichern komplexeste Vorhaben im Brückenbau, im Verkehrswegebau, im Industrie-, Gesellschafts – und Sportstättenbau ab.


Das Leistungsbild der Ingenieurvermessung umfasst alle Arbeiten, die zur korrekten Errichtung eines Bauwerks nötig sind. Diese Arbeiten umfassen die Planungsbegleitende Vermessung und die Bauvermessung. Nach deren Fertigstellung bzw. ihrer Nutzungsphase übernehmen wir die erforderlichen Überwachungs- und Kontrollvermessungen und führen die digitale Baudokumentation fort.

Planungsbegleitende Vermessung


1. Vorbereitende Arbeiten

Hierzu zählen eine Ortsbesichtigung, Einholen vermessungstechnisch relevanter Daten (vorhandene Lage- und Höhenfestpunkte, Informationen über den unterirdischen Medienbestand), Abschätzen von Genauigkeitsanforderungen, Einholen von Betretungsgenehmigungen und Planung von Verkehrssicherungsmaßnahmen.

2. Geodätischer Raumbezug

Anlegen eines Grundlagenfestpunktfeldes im erforderlichen Bezugssystem. Die Genauigkeit der Festpunkte richtet sich nach der Art des Bauvorhabens.

3. Entwurfsvermessung

Es erfolgt eine Urgeländeaufnahme. Bei der Datenerfassung können terrestrischen Messverfahren mit Laserscan- oder photogrammetrischen Daten kombiniert werden. In dem Datenbestand werden alle planungsrelevanten Informationen wie z. B. geometrische Zwangspunkte, unterirdische Leitungen, Gewässerdaten und geologische Informationen dargestellt. Sofern erforderlich wird ein digitales Geländemodell erstellt.

Bauvermessung


1. Baubegleitende Vermessung

Dieser Schritt umfasst alle Arbeiten zur korrekten Errichtung eines Bauvorhabens. Hierzu gehören hauptsächlich Punkt- bzw. Achsabsteckungen und die Schaffung von Höhenangaben, aber auch die Kontrolle von Schalungen bzw. fertiger Bauteile und Ebenheitsnachweise. Aus Zwischenaufmaßen von Erdbewegungen können Mengenermittlungen für Abrechnungszwecke erstellt werden. Mittels Setzungs- und Deformationsmessungen werden Bauwerksbewegungen erfasst und dargestellt. Zur Schlussvermessung wird das fertige Bauwerk zusammen mit der veränderten Topografie aufgemessen. Dazu zählen auch neu verlegte Leitungen und unterirdische Bauwerksteile. Der Datenbestand wird als Plot und in einem der vielfältigen Datenformate wie z.B. OKSTRA, Vestra, Card1, DXF, DWG, DGN übergeben.

2. Vermessungstechnische Überwachung der Bauausführung

Die vermessungstechnische Überwachung beinhaltet die Lage- und Höhenkontrolle errichteter Bauwerksteile. Hier werden durch stichprobenartige Messungen an Schalungen und Bauteilen Kontrollmessungen der baubegleitenden Vermessung durchgeführt und Messprotokolle angefertigt. Weiterhin führt man stichprobenartige Bewegungs- und Deformationsmessungen durch. Es werden Mengenermittlungen geprüft.

  • Lagekontrolle von Bauteilen (Wände, Pfeiler, Träger, Öffnungen u.v.m.)
  • Höhenkontrolle von Bauteilen (Fußbodenebenheit, Gradientenmessungen von Fahrbahntafeln, Schichtdicken im Straßenbau u.v.m.)
  • Erstellen von Soll-Ist-Vergleichen, Nachweis eingehaltener Toleranzen

Referenzen


BAB A 44 Talbrücke Wehretal

Im Zuge des Neubaus der BAB A44 wurde die Talbrücke Wehretal mit 700 m Länge gebaut . Die Herstellung der ...
Weiterlesen …

Neubau Pharmagebäude Modul 2

Der mehrgeschossige Bau mit Kellerebene wurde als Anbau an das vorhandene Bestandsgebäude realisiert ...
Weiterlesen …

Neubau der B6n Abschnitt 17

Neubau der B6 n von Bernburg bis zur Anschlußstelle der BAB A9. Die 15 km Neubaustrecke verbindet die schon unter ...
Weiterlesen …

Neubau der B 90n zwischen der AS Stadtilm/Nahwinden

Die zweispurige Bundesstraße B 90n schafft mit der bestandsnahen Erweiterung der L 1048 zwischen Nahwinden und Rudolstadt eine Verbindung über ...
Weiterlesen …

Neubau Universitätsklinikum Jena – 2. BA

Das Universitätsklinikum Jena ist das größte Klinikum des Freistaates Thüringen und einer der modernsten Klinikneubauten Deutschlands ...
Weiterlesen …

Nordverlängerung der BAB A 14

Die Nordverlängerung der BAB A 14 wurde im Abschnitt Colbitz (VKE 1.2) der Autobahnneubau eines ca. 6 km langen Autobahnabschnittes ...
Weiterlesen …

Gleisdreieck Lobeda

Im Jahr 2014 erneuerte die Jenaer Nahverkehr GmbH das Gleisdreieck Lobeda ...
Weiterlesen …

BAB A71 Talbrücke Jüchsen

Im Zuge des Neubaus der BAB A71 wurde die Talbrücke Jüchsen mit einer Länge von 370m errichtet. Die Herstellung der ...
Weiterlesen …