Gewässervermessung

Die Hochwasserereignisse in den vergangenen Jahren sowie aktuelle Überschwemmungen haben bei Behörden, Landesumweltämtern und privaten Unternehmen die dringliche Erarbeitung von Hochwasserschutzkarten veranlasst.
Hierbei werden genaue und aktuelle Digitale Geländemodelle der betreffenden Gewässer, ihrer baulichen Anlagen einschließlich der angrenzenden Landflächen benötigt.

Gewässervermessung


Seit über 18 Jahren bietet die MIDIC mit ihren Geschäftsbereich Gewässervermessung Komplettleistungen für Planer, Hydrauliker, Verwalter und Überwacher von Gewässern sowie deren baulicher Anlagen an, insbesondere für die:
  • Singlebeam- und Fächerlotungen an stehenden und fließenden Gewässern
  • Vermessungen zur Festsetzung von Überschwemmungsgebieten
  • Sicherungspeilungen in Häfen
  • Aufnahme von Tagebaurestlöchern
  • Buhnenvermessung
  • Bestandsaufnahmen von Wehranlagen, Schleusen und Brücken sowie anderer gewässerrelevanter Bauwerke
  • Kontrollpeilungen für Bestandsdokumentationen und Massenermittlungen
  • Flächenaufnahmen als Grundlage für die Fortführung von Risswerken von Tagebau- und Kiesgruben
  • Vermessungen von Quer- und Längsprofilen sowie des DGM mit Bruchkanten für die hydraulische Berechnung
  • Wasserspiegellagenfixierungen an fließenden Gewässern
  • Videountersuchungen und Dokumentation von Bauwerken und Bauwerksteilen in Gewässern
  • Geodätische Einmessungen von Schiffsssensoren
  • Messungen für fahrdynamische Untersuchungen
  • Erstellen von Tiefenlinien- und Differenzplänen sowie Massenberechnung
  • Erstellen von 3D-Ansichten des Gewässergrundes
  • Erfassung von Schlamm- und Sedimentschichten
  • Visualisierungen von Gewässerabschnitten und angrenzenden Uferzonen
  • Logistische Unterstützung bei Probenentnahmen für Wasser, Sedimente, Schlamm
  • Bestimmung von Schlammschichten und Sedimenten in Gewässern
Sonara
Elbe (Luftaufnahme)

Überwachung von Leitungsdükern


Das Betreiben von Dükern in Gewässern ist u.a. im Bundeswasserstraßengesetz geregelt. Dabei sind Düker, die nicht in der Baulast von Wasserschifffahrtsämtern liegen, regelmäßig auf ihre sichere Lage zu überprüfen. Ein wesentlicher Punkt ist hierbei die regelmäßige Überprüfung der Mindestüberdeckung von Dükern in Gewässern sowie Veränderungen am Gewässergrund, die ein Freispülen der Düker hervorrufen können. Die MIDIC® GmbH Mitteldeutsche Ingenieurconsult führt mit eigenen Messbooten und mit speziell für Bundeswasserstraßen qualifizierten Mitarbeitern auf Binnengewässern des In-und Auslandes folgende Leistungen durch:

  • Flächenpeilung von Dükerkreuzungen in Gewässern
  • Ortung der Lage und Höhe der Düker durch ultraschall- und elektromagnetische Verfahren
  • Hydrostatische Vermessung von Dükern
  • Oberirdische und unterirdischen Bestandsdokumentation im Bereich von Gewässern
  • Vermessungstechnische Begleitung von Neubau- und Unterhaltungsmaßnahmen an Gewässern
  • Mitarbeit bei der Durchführung von turnusmäßigen Überwachungsmessungen gemäß GW10 an kathodisch geschützten Anlageng

Referenzen


Flächenpeilung der Saale

Die Saale wurde im Abschnitt km 126 – 181 mittels Flächenpeilung nach dem Hochwasser 2013 untersucht. Dabei wurden digitale Geländemodelle ...
Weiterlesen …