Vermessung und Dokumentation nach baufachlicher Richtlinie  Vermessung auf Liegenschaften des Bundes und des Landes für  das Liegenschaftsinformationssystem Außenanlagen (LISA)

Vermessung und Dokumentation nach BFR Baufachlichen Richtlinien Vermessung (BFR Verm), Bestandsdokumentationen, Außenanlagen, Liegenschaften, Bundes (Liegenschaftsbestands­dokumentation), Richtlinien, Durchführung, Bauaufgaben, Bundes (RBBau); Herstellung und Kontrolle von liegenschaftsbezogenen Lage- und Höhenfestpunktfeldern; (Neuvermessung, Feldvergleich und Ergänzungsmessung) und baubegleitender ,Entsorgungsleitungen Entwässerungsanlagen ISYBAU Arbeitshilfe Abwasser; Erfassung von Kanal- und Leitungsstammdaten, Erstellung des Kanalbestandsplanes Übernahme von Untersuchungsdaten, Zustandsbewertung, Schadensklassifizierungen; Einmessung von Hausanschlüssen, Digitalisierung vorhandener Bestandsdaten; Abgabe der digitalen Bestandsdaten in ALK-GIAP Ladeformat

Mit den Baufachlichen Richtlinien Vermessung (BFR Verm) werden die vermessungstechnischen Anforderungen als Grundlage für den Aufbau und die Führung von Bestandsdokumentationen der Außenanlagen von Liegenschaften des Bundes (Liegenschaftsbestandsdokumentation) gemäß den Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau) geregelt.
Sie beinhalten Aufbaugrundsätze für eine bundesweit einheitliche Liegenschaftsbestandsdokumentation. Es werden Anforderungen an die Erhebung, die dv-technische Bearbeitung, Dokumentation und Fortführung von Vermessungs- und Fachdaten definiert.
Ziel ist es, die nach BFR Verm erhobenen Baubestandsdaten in das Liegenschaftsinformationssystem Außenanlagen LISA® – dem Geo-Informationssystem für Liegenschaften des Bundes – zu übernehmen.
(Quellen: www.bfrvermessung.de und www.lisa-bund.de).
Das Aufgabengebiet der MIDIC® umfasst:

  • Herstellung und Kontrolle von liegenschaftsbezogenen Lage- und Höhenfestpunktfeldern
  • Objektvermessung mit topographischer Aufnahme (Neuvermessung, Feldvergleich und Ergänzungsmessung) und baubegleitender Aufnahme von Ver- und Entsorgungsleitungen
  • Aufnahme von Entwässerungsanlagen gemäß ISYBAU und Arbeitshilfe Abwasser
  • Erfassung von Kanal- und Leitungsstammdaten, Erstellung des Kanalbestandsplanes
  • Übernahme von Untersuchungsdaten, Zustandsbewertung, Schadensklassifizierungen
  • Einmessung von Hausanschlüssen, Digitalisierung vorhandener Bestandsdaten
  • Abgabe der digitalen Bestandsdaten in ALK-GIAP Ladeformat